Strickfrust oder Happy?

Bei allen läuft es – nur bei dir holpert’s? 

ALLE kriegen ALLES so viel besser gewuppt als du?

Blödsinn

Auch die, die Strickergebnisse sehr erfolgreich posten, machen Fehler…. stolpern…. und ärgern sich über Misserfolge.

Darüber wird nur viel zu selten gesprochen!

Keiner nimmt seine Nadeln in die Hand und kommt ohne zu stolpern zu einem perfekten Ergebnis – Na ja, oder nur sehr selten!

Für mich gehören solche Misserfolge zum Alltag, stricken – ribbeln – stricken – probieren – enttäuscht über den erneuten Misserfolg… ribbeln!

Aufgeben ist keine Option… vielleicht mal in die Ecke schmeißen und es ein paar Tage beleidigt anschauen… aber dann heißt es, neuen Mut fassen und einen nächsten Versuch starten.

Meistens habe ich für das gewünschte Design das falsche Garn gewählt oder das falsche Design zum Garn?! Manchmal war auch einfach die Idee nicht ausgreift oder die Technik falsch gewählt.

Warum ich dir das erzähle?

Ich will dich motivierten, nicht bei kleinen Stolpersteinen aufzugeben. Viele glauben immer, es betrifft nur sie selbst …

NEIN, beim Stricken ist eindeutig der Weg das Ziel und auf den meisten Wegen liegen kleinere oder größere Steine, die uns vielleicht mal stolpern lassen. Mal ehrlich, wer geht schon gerne auf einer Schnellstraße spazieren ohne jeglichen Anspruch?

Unser fertiges Strickstück ist eine Belohnung an uns selbst, konsequent und selbstbewusst einen Weg gegangen zu sein. 

Mein persönliches Ziel ist es, die meisten Stolpersteine aus dem Weg zu räumen, um dir ein möglichst angenehmes Strickerlebnis zu bieten. 

Dieses erklärt auch, warum ich viele Anleitungen nur mit einer passenden Garnbestellung verkaufe… auch, wenn ich oft dafür kritisiert werde und mir böse Nachrichten geschickt werden, ändert es nichts an meiner Philosophie.

Ich verbringe sehr viel Zeit mit der Wollanalyse… wie verhält sich die Wolle, wie fällt sie im Design, wie lässt sie sich stricken, wie ist sie nach der Wäsche usw.

Wolle mit einer identischen LL und einer identischen Maschenprobe ist nicht unbedingt die passende Wolle für meine Designidee… !

Im Falle einer unpassenden Garnwahl ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du meinem Design die Schuld gibst, wenn plötzlich dein Arbeitseinsatz zu keinem gewünschten Ergebnis führt und aus kleinen Stolpersteinen größere Felsblöcke werden.

Nutze meine Misserfolge für deinen Erfolg mit einem fertigen Strickset.

Natürlich könntest du jetzt kommentieren…. ich habe das Garn – möchte es im Wollladen vor Ort erwerben – etc.

Stimmt, hast du vielleicht und könntest du… aber erst, wenn die Strickanleitung für den Verkauf ohne Garn freigegeben wurde (ca. 1 Jahr nach Erscheinung).

Bis zu diesem Tag möchte ich durch meinen Wollverkauf für die vielen Wochen, Tage und Stunden belohnt werden, die ich in eine solche Strickanleitung investiert habe.

Bis dahin haben einige Strickerinnen erfolgreich ihren Design-Weg gestrickt und können beindruckende Ergebnisse präsentieren. 

Manchmal darf ich am Erfolg teilhaben, durch Bilder bei Facebook, Ravelry oder auch per Mail…

Ein lieben Dank an dieser Stelle an alle Strickerinnen für ihre tollen Bilder und Kommentare. 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: